Aug 21, 2018 Last Updated 10:38 AM, Aug 20, 2018

„.. ein Fabelwesen wäre?!“

Ich bin ein Hamster und lebe in einem Bau im Feld.

Heute geh ich wieder Nahrung besorgen. Da sehe ich die Körner, die ich am Liebsten fresse, Weizen.

Mir ist es sogar mal passiert, dass ich besoffen war durch die Körner. Doch auf einmal fliegt ein Mäusebussard auf mich. Ich rannte um mein Leben, doch ich war nicht sehr schnell, aber ich schaffe es noch bis zu meinem Bau. Als er über meinem Bau war, schrie ich: „Sag mal, hast du einen Vogel?!“

Er erwiderte: „Irgendwann krieg ich dich! Wirst schon sehen!“ Und flog genervt davon. Ich dachte nur, dass wird nie passieren, nahm die Körner und brachte die Körner in meinem Bau war.

Später kam ich noch mal raus und machte mit der Nahrungsbeschaffung weiter. Ich lief durch das Feld und sah mich um, wie ich es immer tue. Als ich am Rand des Feldes ankam, hörte ich in einem Gebüsch etwas rascheln. Da dachte ich nur, wenn das ein Fuchs ist, hab ich ein Problem. Und tatsächlich es war wirklich ein Fuchs. Ich quickte wie vom Stachelschwein getroffen und versuchte wegzurennen, doch er hatte mich bereits fest im Griff. Da schrie ich:“ Bitte lass mich in Ruhe, ich will nicht gefressen werden!“ „Wieso sollte ich dich fressen?“ Aber Füchse essen doch gerne Hamster, oder?“ erwiderte ich. Der Fuchs lacht: „Ich nicht, ich bin nämlich Vegetarier!“ Ich sagte verwirrt: Okay, dann vielleicht bis zum nächsten mal, Tschüss!“

„Ja bis zum nächsten Mal, Tschüss!“ Und er verschwand im Feld. Auf dem Heimweg dachte ich noch über den Fuchs nach. Als ich ankam ging ich in meinem bau und schlief.

Luca Zimmermann