Dec 16, 2018 Last Updated 11:20 AM, Dec 5, 2018

Neuigkeiten

Am 08. Oktober 2015 findet um 15.00 Uhr ein Vortrag mit Karl-Heinz Thiel, Seniorenberater Deutscher Verkehrssicherheitsrat statt.

Eine Initiative der Selbsthilfegruppe Psychisch Erkrankter II.

Im Rahmen der "14. Woche des Sehens" findet am 07. Oktober 2015 von 15.00 - 18.00 Uhr  ein Aktionstag unter dem Thema "Auf Augenhöhe" im MehrGenerationenHaus (MGH) Bitterfeld-Wolfen statt.  

Sport, Erfahrungsaustausch, Verbesserung der Lebensqualität und Integration von Menschen mit Behinderungen mit dem RBSSV e.V.

"Beruf und Handicap" mit dem Berufsförderungswerk für Blinde und Sehgeschädigte Halle.

Vorstellung von Hilfsmitteln durch den Blinden- und Sehbehindertenverband LSA, Lutz Kircheis.

Informations- und Aktionsstand von "Fielmann-Optik" Bitterfeld mit Vor-Refraktionsmeter zur kostenlosen Feststellung der Augenleistung.

17.00 Uhr Vortrag "Altersbedingte Makula-Degeneration

                           Referent: Optiker Herr Michaelis, Bernstein-Optik Jeßnitz

Brillensammelaktion zur Hilfe von Menschen in Entwicklungsländern (Bitte alte Brille mitbringen!)

 

Kursstart: Babymassage

Am 01. Oktober 2015 um 10.00 Uhr beginnt ein Kurs "Babymassage" (4 Termine). Es werden Massagetechniken, Informationen, Babyzeichensprache und respektvoller Umgang mit dem Baby vermittelt.

Ein Angebot des DRK KV.

Informationen und Anmeldung unter 03494 20819/-18.

Am 30.09.2015 um 14.00 Uhr findet ein Vortrag mit Dr. med. Philipp Feige, Chefarzt der Neurologie, Klink Bosse Wittenberg statt.

Was ist das Gedächtnis und wo ist es in unserem Gehirn zu finden? Wie organisiert es sich? Kann ich eine Demenz verhindern oder gar heilen? Ist Gedächtnisleistung altersabhängig?

LiteraturCafé mit Jana Engelhardt und Peter Hoffmann

Anthologie: „Die Puppe Victoria

am Montag, den 28. September 2015, 16.00 Uhr

im MehrGenerationenHaus Bitterfeld-Wolfen
OT Wolfen, Straße der Jugend 16, 06766 Bitterfeld-Wolfen


Am 28. September, 16.00 Uhr sind Jana Engelhardt und Peter Hoffmann zu Gast im LiteraturCafé des Mehrgenerationenhauses in Wolfen-Nord, Straße der Jugend 16. Sie stellen Autoren vor, die über Erlebnisse ihrer Kindheit geschrieben haben.

 „Es gibt kein Alter, in dem alles so irrsinnig intensiv erlebt wird wie in der Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war.“
(Astrid Lindgren)

Mit diesem Zitat rief der Verein für Kultur und Lebenshilfe Bitterfeld e.V. 2014 Schreibende jeden Alters auf, an der Anthologie zum Thema „Kindheit“ mitzuwirken. Das umfangreiche Feedback auf diesen Aufruf bestätigte ein großes Interesse, weit über die Grenzen Sachsen-Anhalts hinaus. Eine Auswahl der eingegangenen Texte von insgesamt 39 Autoren, im Alter zwischen 30 und 100 Jahren, wurde nun unter dem Titel „Die Puppe Victoria“ veröffentlicht. Im Buch sind interessante, prägende und lustige Erinnerungen geschildert, die bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts zurückführen. Es sind Erlebnisse enthalten, in denen sich ganz bestimmt eine Vielzahl von Lesern wiederfinden wird.

Weitere Informationen unter 03494 3689498.

Bitterfeld-Wolfen, 24.09.2015

Freitag, 25. September 2015, 14.00 - 16.00 Uhr bietet der Fachkreis Auskunft über Angebote für betroffene Angehörige, die Hilfe und Rat suchen. In Kooperation mit der "Begegnungsstätte DEMENZ". Ansprechpartner sind Herr Norbert Dege und Herr Roland Liepold.

Anmeldungen unter 03494 3689498.

Am 23.09.2015 findet ein unverbindlicher Informationsabend im Hozpiz - Büro von 17.00 - 18.00 Uhr  im Mehrgenerationenhaus, Straße der Jugend 16, 06766 Bitterfeld-Wolfen statt. 

Telefonnummer: 03494 7207511 bzw. Handy: 01775469667.

Ansprechpartnerin:  Frau Butz, Koordinatorin.

Ehrenamtliche Helfer/-innen für Übersetzungen gesucht!

Am Mittwoch, den 23.09.2015 findet um 15.00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Projekt "Sprachmittler & Kulturvermittler" statt. Interessierte, die sich und ihre Sprachkenntnisse einbringen möchten, sind herzlich eingeladen.

Telefon: 03494 3689498.

In Bitterfeld-Wolfen engagieren sich ca. 17.300 Ehrenamtliche in 240 Vereinen. Ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist eine gelebte Anerkennungskultur. Mit der EngagementCard, die am Tag des Ehrenamts 2011 erstmalig an Engagierte in Bitterfeld-Wolfen vergeben wurde, wollen wir einen Beitrag zur gesamtstädtischen Anerkennungskultur leisten.

Ab sofort können Vereine und soziokulturelle Einrichtungen Ehrenamtliche vorschlagen, die sich in besonderer Weise engagieren. Das Formular für die Nominierung steht unter www.engagiert–in-anhalt-bitterfeld.de zum Download bereit. Neben Angaben zur Person und deren Engagement bedarf es einer kurzen Begründung der Nominierung.

Die EngagementCard ist ein spezielles Dankeschön an Ehrenamtliche in Bitterfeld-Wolfen. Insgesamt zehn Ehrenamtliche werden die EngagementCard mit einem Gutscheinheft erhalten, das mit attraktiven Vergünstigungen und Angeboten von regionalen Unternehmen unterstützt wird.

Rücksendung des ausgefüllten Formulars bis zum 6. November 2015 an:

Freiwilligenagentur MehrWERT
c/o MehrGenerationenHaus Bitterfeld-Wolfen
Straße der Jugend 16
06766 Bitterfeld-Wolfen
Tel.: 03494 3689920
E-Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 13. Oktober 2015, von 16.00 - 18.00 Uhr lädt die Freiwilligenagentur zu einer Informationsveranstaltung in das MehrGenerationenHaus ein. Zum Start der neuen Ausbildung "Ehrenamtliche Begleitung und Betreuung von Senioren" am 02.11.2015 erfahren Sie hier alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie sich für ältere Menschen oder Demenzerkrankte engagieren möchten.

Nähere Informationen zur Ausbildung und Anmeldung bei der  Freiwilligenagentur MehrWert im MehrGenerationenHaus Bitterfeld-Wolfen, Telefon: 03494 3689920.